Was bedeutet „Interaktives Hörspiel“?

Alle Cassandra’s Run-Folgen wurden für Radio Z in Nürnberg produziert. Während der Livesendungen konnten die Hörer (= brainZ) per Telefon, Fax und E-Mail über den weiteren Verlauf der Handlung abstimmen. Die Downloads auf dieser Seite dokumentieren das Ergebnis der Radioshows.

Werden die anderen Lösungswege auch veröffentlicht?

Nein. Aber wenn wieder mal eine Radioshow ansteht, werden wir Termin und Stream-Link hier bekanntgeben.

Warum kommen nicht mehr Teile – zum Beispiel jede Woche?

Weil in jedem Teil viel Arbeit steckt und wir diese Geschichte nur als Hobby betreiben. Außerdem geht uns Qualität über Quantität.

Spielt Cassandra’s Run an realen Orten?

Nürnberg gibt es wirklich! Im Gegensatz zu Bielefeld. Deshalb könnt ihr theoretisch alle Cassandra-Abenteuer in der Stadt nachlaufen. Während sich einige Orte – M-Zone, Flughafen, Reichswald – noch radikal verändern werden, sehen der Jazzkeller oder die Studios von Radio Z schon heute so aus wie 2040.

Radio Z gibt’s echt?

Ja. Und es ist auch heute schon die letzte freie Radiostation in Bayern!
Siehe: www.radio-z.net

Was hat es mit „Willy Blau“ auf sich?

„Willy Blau“ ist ein Live-Abenteuer, das wir erstmals am 7. Juli 2006 beim HörMal!-Festival im Park des Bayerischen Rundfunks mit den brainZ vor Ort gespielt haben. Die Handlung ist zwischen „Session X“ und „Schratherbst“ angesiedelt, was aber für das Verständnis der Serie nicht entscheidend ist.

Wird es weitere Live-Shows geben?

Warum nicht? Aktuelle Termine findet Ihr unter „Willy Blau“. Ihr könnt uns aber auch buchen oder einen Auftrittsort vorschlagen – Kontakt: info@cassandrasrun.de .

Seid Ihr Rollenspieler?

Ja. Wir sind aber auch Langschläfer, Sofakartoffeln, Computerfreaks, U-Musik-Freunde, Wanderer, Wechselwähler, Weltnetzjunkies, Schokoladentortenesser und Zombiefilmgucker.

Woher kommt das Geld für Cassandra’s Run?

Cassandra’s Run ist eine No-Budget-Geschichte. Bislang konnten wir uns glücklicherweise über Rundfunkpreise oder Förderungen („In Eigener Regie“) finanzieren. Eine CD-Ausgabe aller Folge, die Ihr kaufen könnt, ist angedacht. Vielleicht veröffentlichen wir aber auch „Willy Blau“ als kostenpflichtiges Hörspiel, um unsere Kassen zumindest wieder ein kleinwenig aufzufüllen (wir sind gerade echt abgebrannt).

Die Folgen von Cassandra’s Run werden unter einer Creative Commons Lizenz angeboten. Was genau bedeutet das?

Das bedeutet, dass man die Folgen von Cassandra’s Run grundsätzlich frei herunterladen, kopieren, verbreiten und unter Namensnennung öffentlich zugänglich machen darf. Einzig die kommerzielle Nutzung ist untersagt. Im Fall der Verwendung von Inhalten der Saga für andere Machwerke müssen diese dann ebenfalls wieder frei und kostenlos zugänglich sein … nicht mehr, nicht weniger. Ach ja, und wir würden uns natürlich freuen wenn Ihr uns zumindest kurz Bescheid gebt, bevor Ihr die Saga in der ein oder anderen Form für eigene Projekte nutzt.